Facebook
Bacher Kontakt Reisen Urlaub Bus Taxi Lungau

Filliale St. Michael
Marktstraße 94
A-5582 St. Michael
Tel.: +43 (0) 64 77/81 11
Fax: +43 (0) 64 77/81 114
Mail: urlaub@bacher-reisen.com

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 9.00 - 13.00 Uhr
& 15.00 - 18.00 Uhr

Filliale Tamsweg
Kuenburgstraße 9
A-5580 Tamsweg
Tel.: +43 (0) 64 74/71 30
Fax: +43 (0) 64 74/74 00
Mail: office@bacher-reisen.com

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 9.00 - 18.00 Uhr
(Mi: 12.00 - 14.00 Uhr geschlossen)
Sa: 09.00 - 12.00 Uhr

Radexpress

Urlaub einmal anders: Fernab der Hektik, sich mit eigener Kraft durch die Landschaft bewegen. Entlang einer Lebensader der Natur dieselbe genießen, und so nebenbei noch die kulinarischen Feinheiten verkosten, für welche die fruchtbare Region entlang des drittgrößten Flusses Österreichs bekannt ist.

Am Anreisetag begutachten Sie Ihre Leihräder (sofern Sie nicht eigene Räder mitbringen) und die Route wird Ihnen am Abend in einem Informationsgespräch vorgestellt. Sie können bei uns auch den Bikeline-Radtourenführer beziehen, den wir unseren Kunden für diese Tour empfehlen.

Wir bieten Ihnen die Tour de Mur in zwei Varianten, mit Unterkünften in Gaststätten oder im "Raddörfl". Neben dem Mur-Radweg bieten wir Ihnen noch die Tour de Mur (vom 31. Mai bis 02. Juni 2018).

Besuchen Sie auch die Webseiten der "Tour De Mur", dem jährlichen Gemeinschaftserlebnis entlang des Murradwegs!

Wir holen Sie von der Bahn ab, sorgen für Ihren Rücktransport aus Bad Radkersburg und kümmern uns um die Organisation.

Rücktransfer Bad Radkersburg - St. Michael/Lg. oder Muhr

Rücktransfer inkl. Rad- & Gepäck (Fahrzeit ca. 4-5 Stunden)

MO, MI, FR, SA: um 14.00 Uhr Abfahrt bei der Thermenschenke Laller (Thermenstraße 7, 8490 Bad Radkersburg )
SO: um 11.00 Uhr Abfahrt bei der Thermenschenke Laller

Nur gegen Voranmeldung möglich!

Gruppen ab 8 Personen holen wir auch außerhalb der genannten Termine ab.
(gegen einen Aufpreis von 10%)

Radexpress an der Mur pro Person € 52,-
(Kinder bis 12 Jahren € 40,-)

Auch diverse Ein- bzw. Ausstiegsmöglichkeiten entlang der Mur möglich!

Rücktransfer von Legrad - Bad Radkersburg

 

 

Ablauf Murradweg

Tag 1: Mur-Ursprung (1808m)

Am ersten Tag besuchen Sie den Ursprung der Mur, eine Hochgebirgs-Quelle am Rand des National-parks hohe Tauern.

Dort, unter der "Brunnwand", beginnt nicht nur die Reise eines landschaftsge-staltenden Flusses, sondern auch Ihre "Tour de Mur".

Sportliche Pedalritter können die Start-Etappe mit dem Rad auf sich nehmen, sollten dabei aber das sehr anspruchsvolle Höhenprofil nicht außer acht lassen.

Allen anderen soll der Genuss nicht vorenthalten bleiben: Mit dem Bus kommen Rad und Radler dem Ziel ganz nahe, der Rest wird in einer gemütlichen Wanderung bewerkstelligt.

Zurück geht es dann mit dem Rad, hier verrichtet die Schwerkraft die meiste Arbeit, aber auch das Bremsen will geübt sein!

Murradweg Tag 1

Tag 2: St. Michael - Murau (55km)
(Raddörfl: St. Michael - Teufenbach, 70km)

Auf der ersten Etappe begleiten Sie die Mur auf ihrem Weg durch den Lungau. Um der stark befahren-en Murtal Bundesstrasse im engen Talkessel zwischen Tamsweg und Ramingstein zu entkommen, empfehlen wir unseren Gästen eine etwas anspruchsvollere Variante über den sogenannten "Bettelmandl-Tauern" - eine Route, die sich aber nicht zuletzt durch den landschaftlichen Reiz der Gemeinde Thomatal bezahlt macht.

Von Ramingstein geht es immer etwas abseits der Strasse bis zur Landesgrenze bei Predlitz: Ab nun offeriert Ihnen die Steiermark Ihre weithin bekannte Gastfreundschaft.

Über Stadl an der Mur und St. Lorenzen erreichen Sie schließlich Murau, eine kleine, doch sehens- werte Stadt an der Mur. Für Gäste des Raddörfls geht die Etappe noch ein wenig weiter, bis in die Ortschaft Teufenbach.

Tag 3: Murau - Zeltweg (70km)
(Raddörfl: Teufenbach - Fisching, 53km)

Am dritten Tag folgen Sie zunächst der Mur über Scheifling bis Unzmarkt.

Unter der hoch aufragenden Frauenburg vorbei in sanften Serpentinen kommen Sie zunächst nach Pöls und schließlich nach Judenburg, wo sie schon von weitem der markante Stadtturm willkommen heißt.

Wo sich Formel 1 und der Erzberg in trautem Miteinander präsentieren, ist auch Ihr Ziel in Sicht. Die Stadt Zeltweg stellt Ihnen die Herberge nach dieser Etappe, auch das Raddörfl ist in unmittelbarer Nähe zu finden, in Fisching bei Zeltweg

Tag 4: Zeltweg - Oberaich (60km)

(Raddörfl: Fisching - Oberaich, 55km)

Diese Etappe führt Sie ein Stück durch ein industrielles Herz der Steiermark - wovon Radler wenig bemerken: Abseits von Autobahn und Bundesstrasse geht es flott über Knittelfeld, St. Lorenzen und St. Michael nach Leoben.

Der Stadtkern von Leoben lädt zum Verweilen ein, doch nicht zu lange - ein kleines Stück gilt es noch zu bewältigen. In Oberaich bei Bruck an der Mur endet dieser vierte Tag.

Vor der Therme in Radkersburg ist dann Treffpunkt, Ihre Räder werden in den Bus verladen und es geht zurück an den Ausgangspunkt Ihrer Reise: Nach St. Michael im Lungau.

Oberaich - Graz (65km)
(Raddörfl: Oberaich - Strassengel, 64km)

In Bruck wendet sich die Muhr gegen Süden am 5. Tag Ihrer Reise ist das auch die Richtung Ihrer Fahrt.

Zunächst direkt am Fluss später nach leichter Steigung im schattigen Wald führt der Weg zielstrebig in Richtung der steirischen Landeshauptstadt Graz. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten erwarten Sie auf dem Weg, ein Besuch der Lurgrotte oder der Bärenschützklamm zählt zu den Höhepunkten der Tour.

Über Frohlnleiten und Gratwein erreichen Sie schließlich Graz. Die Stadt, seit dem Jahr 2000 "Weltkulturerbe", ist einen ausführlichen Bummel wert.

 

Tag 6: Graz - Mureck (70km)
(Raddörfl: Strassengel - Gosdorf, 71km)

Tauchen Sie ein in das sonnige Herz der südlichen Steiermark. Von Graz aus dringen Sie auf
unbefahrenen Feldwegen zwischen Mais- und Kürbis-feldern in ein Landschafts- Paradies ersten Ranges vor.

Wo im Herbst das "schwarze Gold" der Steiermark -
das Kernöl - gewonnen wird, sollten Sie Sich Zeit nehmen für die Verköstigung der einen oder anderen lokalen Spezialität.

Idyllische Ortschaften wie Kalsdorf oder Wildon passieren Sie auf Ihrem Weg nach Süden.
An Leibnitz vorbei gelangen Sie schließlich nach Ehrenhausenbzw.
Spielfeld, beides Eingangstore zur berühmten steirischen Weinstraße. Entlang der österreichisch - slowenischen Grenze erreichen Sie Mureck, die vorletzte Etappe Ihrer Tour - Nächtigende im Raddörfl fahren noch ein kleines Stück weiter bis Gosdorf

Tag 7: Mureck - Radkersbg. (20km)
(Raddörfl: Gosdorf - Radkersbg., 17km)

Die letzte Etappe der Tour de Mur ist eigentlich nur mehr ein kleiner Ausflug: Die letzten Kilometer haben Sie noch einmal die Gelegenheit der Mur durch Ihre Auen zu folgen, um schließlich in Bad Radkersburg,
dem Ziel Ihrer Reise einzutreffen

Eine Therme bietet Ihnen die Möglichkeit, zum Abschluss so richtig auszuspannen, aber auch ein Abstecher ins benachbarte Slowenien mag sich auszahlen.

Vor der Therme in Radkersburg ist dann Treffpunkt, Ihre Räder werden in den Bus verladen und es geht zurück an den Ausgangspunkt Ihrer Reise: Nach St. Michael im Lungau


Reisen Urlaub Bus Taxi Erholung Radfahren